3 Dinge die du bei der Erstellung deines Online Photo Portfolio beachten solltest

Für uns Fotografen, ob Hobby oder Beruf, gibt es im Internet zahlreiche Plattformen, die es uns ermöglichen, unsere Arbeit zu präsentieren und unsere Bilder einem breiten, interessierten Publikum zu zeigen. Durch die Beliebtheit von Instagram, 1x.com und anderen interessanten Fotoplattformen, sowie zahlreichen Online-Galerien haben Fotokäufer ein fast unerschöpfliches Portfolio aus dem sie die gesuchten Motive auswählen können.

Gerade wegen dieser Vielfalt ist es wichtig, wie du deine Fotografie auf sozialen Plattformen am besten darstellst.

Folgendes solltest du beim Erstellen deines Online-Foto-Portfolio beachten:

Sandra Sachsenhauser bei 1x.com
Portfolio bei 1x.com

1. Du als Marke

Du betreibst schon Marketing, wenn du deine Bilder Freunden und Bekannten zeigst. Die Selbstvermarktung auf Fotoplattformen ist ein großer weiterer wichtiger Schritt.

Bringe dich selbst als Person auf den Markt. Erschaffe dich selbst als Marke. Das Gute daran, es geht wesentlich schneller, als eine Marke zu erschaffen. Du hast ein Gesicht, eine Meinung und einen eigenen unverkennbaren Bildstil.

Das alles zeichnet dich als Marke aus.

Für diejenigen, die noch experimentieren und lernen was sie am liebsten fotografieren, muss das eigene Profil stetig aktualisiert werden. Die besten Arbeiten aus allen Bereichen bieten den Kunden und Käufern einen hervorragenden Einblick in dein Können.

Sandra Sachsenhauser Art bei 500px
Portfolio bei 500px

2. Regelmäßigkeit

Aktualisiere deine Online-Portale regelmäßig mit deinen neuesten Arbeiten. Ob 1 oder 10 Portale, widme jeder Plattform die gleiche Aufmerksamkeit, denn jedes Portal hat seine eigene Fangemeinde, und gegebenenfalls auch Kunden die sich für deine Arbeiten interessieren.

3.Information

Halte dein Profil stets auf dem neuesten Stand bezüglich deines Standorts, deinen Interessen, deinen Kontaktinformationen und deiner Ausrüstungsliste. Diese Angaben sind sehr wichtig und musst du unbedingt präzise und zuverlässig pflegen.

Nur so kann ein Interessent und ein Kunde zweifelsfrei mit dir in Kontakt treten. Dies ist entscheidend um dich für einen Fotoauftrag zu buchen, oder damit ein anderer Verkauf zustande kommt.

Effiziente Kommunikation ist alles! Stelle dir vor, ein Kunde möchte dich für einen Fotoauftrag mit Standort Spanien buchen, weil das dein Profil sagt, doch leider bist du da seit ein paar Monaten nicht mehr verfügbar. Das kannst du vermeiden, indem du immer präzise in deinem Profil angibst, welche Standorte du abdeckst / bearbeitest (Es könnten ja mehrere sein).

Nur so kommt ein Auftrag zustande.

Sandra Sachsenhauser Bilder uner Lizenz
Bilder unter Lizenz

Fazit:

Beachte diese Punkte und die Vielfalt des Internet bietet dir somit deine perfekte Plattform der kostenfreien Selbstvermarktung. Das ist eine ausgezeichnete Möglichkeit deine Arbeiten in deinem Online-Foto- Portfolio einem breiten Publikum zu präsentieren.

Viel Erfolg und bleib fasziniert

Deine Sandra Sachsenhauser


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.