Fotokunst Limitiert zeigt dir in einer Punkt für Punkt Anleitung wie einfach minimalistische Fotografie gelingt. Du wirst überrascht sein, wie aussagekräftig diese Bilder sind! Minimal Fotografie einfach erklärt.

Minimalistische Fotografie braucht klare Linien und Struktur
Minimalismus die Kunst von weniger ist mehr

Die Lebensphilosophie der Minimalisten ist es sich auf einige wesentliche Elemente des Lebens zu konzentrieren und alle unnötigen Dinge beiseite zu werfen. Dies gilt auch bei der minimalistischen Fotografie.

Liebt Licht und Schatten
Punkt 1. Was ist Minimalismus

Minimalismus ist ein Stil, der von vielen Künstlern des 20. Jahrhunderts verwendet wird. Der Künstler strebt im Minimalismus nach Übersichtlichkeit, Klarheit und Reduktion auf das Wesentliche. Dafür verwendet er nur minimale Bestandteile wie Farbe, Form, Linie und Textur.

Bei der minimalistischen Fotografie liegt der Fokus auf einem kleinen Schlüsselelement der Rest der Komposition ist völlig übersichtlich.

Spielt mit der Perspektive
Punkt 2. Einfachheit siegt     

Die Motivsuche ist der Beginn deiner Arbeit. Wähle ein auffälliges und ansprechendes Motiv aus, das auffällt. Es muss das stärkste Element in deiner Aufnahme sein, auch wenn es möglicherweise nicht den größten Teil des Bildes einnimmt. Der Raum um ein Motiv herum betont dessen Hervorhebung. Das erreichst du am besten, indem du eine Schärfentiefe wählst, die das Motiv hervorhebt und den Blick des Betrachters auf den Punkt lenkt.

Liebt Gegenstände des Alltags
Punkt 3. Das Spiel mit Farbe

Farben sind ein wirkungsvolles Medium in der minimalistischen Fotografie. Farbübergänge eignen sich besonders gut um eine gelungene minimalistische Fotografie zu machen. Du wirst überrascht sein, an wie vielen Orten du diese Farbübergänge findest, wenn du gezielt danach suchst.

Eine weitere Möglichkeit ist es eine einzige Farbe sowohl für das Motiv wie auch den Hintergrund zu wählen z.B. ein gelber Stuhl vor einer gelben Wand.

Farbübergänge suchen
Punkt 4. Starke Linie suchen

Starke horizontale oder vertikale Linien sind ein weiteres beliebtes Mittel um ein gelungenes minimalistisches Bild zu kreieren. Es verleiht der Fotografie Struktur und führt den Blick des Betrachters in die gewünschte Richtung.

Klare Linien
Punkt 5. Mit offenen Augen die Umwelt erkunden

Wenn du dich mit dem Prinzip der minimalistischen Fotografie befasst, wirst du erstaunt sein, an wie vielen Stellen du in deinem täglichen Leben auf interessante Motive stößt. Halte die Augen offen, wenn du unterwegs bist. Schaue nach oben und nach unten, erkenne Motive die für sich stehen, geometrische Formen, Farbblöcke oder wiederkehrende Muster.

Verschiedene Strukturen

Fotokunst Limitiert wünscht dir viel Spaß beim Ausprobieren. Bei Fragen zum Thema kannst du dich jederzeit an uns wenden.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.