Lorem ipsum is simply dummy text here.

Mein Interview mit Camerapixo Press

Viel Spass beim lesen meines Interview’s mit Camerapixo Press! Stay Inspired!

Drücke den Link auf dem Bild um das Orginal 40 Seiten Interview zu lesen.

Lens and Life Interview mit Sandra Sachsenhauser

Die Welt der Fotografie ist ein Universum der Kreativität, der visuellen Poesie und der unendlichen Möglichkeiten. In diesem Kontext möchte ich Ihnen die talentierte Künstlerin vorstellen. Ihre Werke sind eine Hommage an die Schönheit der Architektur und die Kraft des Lichts. Lassen Sie uns in diesem Interview einen Blick hinter die Linse werfen und mehr über ihre inspirierende Reise erfahren.

Was hat Sie dazu inspiriert, Fotografin zu werden?

Als Kind war ich fasziniert von Fotografien und liebte es, durch Fotoalben zu blättern. Als Teenager habe ich viele Fotos gemacht und sie für Mixed-Media-Collagen verwendet. Die Fotografie habe ich autodidaktisch und durch Workshops erlernt. Sie hat mich zu einer Fotokünstlerin geformt. Die kreative Seite der Fotografie steht für mich im Mittelpunkt. Mein Motto lautet: “Leidenschaft für Fotografie – Realität einfangen – Kreativität inspirieren.” 

Ihre Werke konzentrieren sich oft auf abstrakte Architektur und Fine-Art-Fotografie. Was zieht Sie an diesen an?

In der Architektur sehe ich Schönheit, Eleganz und Stolz. Die verschiedenen Formen, Winkel und Farben sind wie ein Spiegel meiner Seele. Doch das Fotografieren von Architektur ist nur der Anfang meiner künstlerischen Arbeit – vergleichbar mit der Leinwand und den Farben eines Malers.

Wie gehen Sie vor, um Bilder von Architektur zu erfassen und sie in abstrakte Kunst zu verwandeln?

Meine künstlerische Arbeit beginnt am Computer, wo meine Kreativität und Vorstellungskraft umgesetzt werden. Um die Schönheit eines Fotos zu entdecken, frage ich mich: Gibt es ein Spiel von Licht und Schatten im Motiv, das ich betrachte? Oder eine interessante Spiegelung in einem Gebäude oder im Wasser, die hervorgehoben werden muss? Manchmal nutze ich nur einen kleinen Teil eines Gebäudes, um etwas Neues zu schaffen. Ein weiteres faszinierendes Thema für mich ist der Spiegeleffekt. Durch das Spiegeln der Architektur entsteht etwas Neues, 100% Symmetrie, eine neue Welt! Ich begann meine surreale Fotografie und die Verwendung von Mehrfachbelichtungen in Dubai. Ein perfekter Ort, um das rasante Wachstum und die atemberaubenden Skylines über viele Jahre hinweg live mit meiner Kamera einzufangen. 

Gibt es eine bestimmte Botschaft oder Stimmung, die Sie durch Ihre Arbeit vermitteln möchten?

Mein Wunsch und meine Absicht sind es, den Blick des Betrachters auf die Schönheit und Eleganz zu lenken, die ich in einem Foto sehe. Vielleicht inspiriere ich Menschen dazu, ihre Umgebung mit offenen Augen wahrzunehmen.

Welche Herausforderungen begegnen Ihnen beim Fotografieren von Architektur?

Das Wichtigste ist, den perfekten Standort zu finden, um beispielsweise eine Skyline zu fotografieren. Oft findet man den idealen Winkel auf einer belebten Straße oder von einem höheren Stockwerk in einem nahegelegenen Gebäude. Manchmal benötigt man etwas Glück, um Zugang zum perfekten Aussichtspunkt zu bekommen. 

Können Sie uns von einer Situation berichten, in der Sie kreativ denken mussten, um einen bestimmten Moment einzufangen?

Besonders kreativ denken musste ich beim Erlernen von Mehrfachbelichtungen. Am Anfang war es spannend, die richtigen Motive für die 2- bis 3-fachen Belichtungen zu finden. 

Wie wählen Sie die Orte und Motive für Ihre Fotos aus?

Die Auswahl beginnt oft mit einem Gefühl. Ich spüre, dass ein Ort oder ein Motiv mich anspricht. Dann recherchiere ich und plane den perfekten Zeitpunkt für die Aufnahme. 

Sandra Sachsenhauser ist eine Künstlerin, die mit ihrer Kamera Welten erschafft und uns dazu einlädt diese zu entdecken. 

THE FOG Limitierter Kunstdruck

Die Nebelsaison – Eine unsichtbare Seite von Dubai

2005 zog die Künstlerin nach Dubai, einem der sieben Emirate der Vereinigten Arabischen Emirate, und lebte dort 12 Jahre. Aus diesem Grund hat sie unzählige Bilder dieses fantastischen Ortes geschaffen, der sich in dieser Zeit rasant weiterentwickelt und verändert hat. Ein überwältigendes Erlebnis war jedes Jahr die Nebelsaison. Dank einer wunderbaren Fotografen-Community bekam sie die Chance, den Cayan Tower und den Princess Tower in der Dubai Marina zu betreten, um dieses Spektakel über den Wolken zu erleben und zu fotografieren.

Limitierter Kunstdruck ‘The Fog’

Das prämierte Kunstwerk “The Fog” der Dubai Skyline von der Künstlerin Sandra Sachsenhauser ist ein im traditionellen Rundsiebverfahren hergestelltes Aquarellpapier mit einer für die FineArt Anwendung optimierten Beschichtung.

Das weiße Baumwollpapier ist frei von optischen Aufhellern und besticht durch seine einmalige Haptik und Oberflächentextur. Die feine, dennoch stark ausgeprägte Filzstruktur des Echt-Büttenpapiers verleiht Fotografien und Kunstreproduktionen eine bestechende Tiefe und Dreidimensionalität.

Die matte Premium-Inkjet-Beschichtung garantiert ein exzellentes Druckergebnis mit hervorragender Farb- und Detailwiedergabe, eindrucksvollen Kontrasten und tiefem Schwarz. William Turner ist säure- und ligninfrei und erfüllt höchste Anforderungen an die Alterungsbeständigkeit.

Die charakteristische Haptik und Struktur sorgt für außergewöhnliche und effektvolle FineArt- und Kunstreproduktionen mit künstlerischen Flair.

Limitierte Auflage

Das Original von Sandra Sachsenhauser gibt es in der limitierten Kunstdruckauflage von 10 Stück .

Format 60 x 50 cm. Außenmaße 62 x 52 cm (1 cm Weißrand)

Bleibt fasziniert!

Sandra Sachsenhauser

Abstrakte Fotografie

Abstrakte Fotografie mit Tipps und Bildern verständlich erklärt

Tipps und Tricks – Abstrakte Fotografie

Ausdrucksstark und mit “wow” Effekt so lässt sich abstrakte Fotografieam besten beschreiben. Da es keine eindeutige Bildaussage gibt, sieht jeder Mensch etwas anderes in einem abstrakten Bild. Abstrakte Bilder wirken inspirierend auf viele Menschen, doch wie werden sie fotografiert? Was muss ich bei der Erstellung von abstrakten Fotos beachten?

Abstraktion und Perspektive
Abstrakte Fotografie: Was ist das eigentlich?

Eine Kunstform die “ohne Bezug zur Realität” beschrieben werden kann. Die abstrakte Fotografie möchte die Wirklichkeit nicht exakt abbilden, sie spielt mit Formen, Mustern, Linien, Farben und zeigt oftmals nur ein kleines Detail der Wirklichkeit. Es ist die Kunst dem Betrachter die Welt mit anderen Augen zu zeigen.

Abstrakte Formen und Linien
Grundlegende Dinge die bei der Bildgestaltung beachtet werden müssen

Wichtig ist es, den Bildausschnitt so zu begrenzen, dass auf den ersten Blick nicht erkennbar ist um was für ein Motiv es sich handelt. Das Motiv wird auf seine Farben, Formen und Struktur reduziert. Dies erreichst du z.B. in dem du ganz nah an einen Gegenstand, eine Blüte oder an ein Gebäude herangehst und die Materialstruktur sichtbar machst. Spiele mit den unterschiedlichen Perspektiven und überrasche den Betrachter mit unüblichen Sichtweisen von Linien, Mustern und Formen.

Abstrakte Formen
Wie finde ich abstrakte Fotomotive?

Du musst nach Formen wie Kreise, Quadrate und Dreiecke zum Beispiel an einem Gebäude Ausschau halten. Farbübergänge erkennen wie z.B. beim Zebrastreifen oder wiederkehrende Strukturen und Muster z.B. auf einem bedruckten Stoff oder eine Wendeltreppe. Grundsätzlich findest du an jedem Ort Motive, du must dich nur genau umsehen und deine Umwelt wahrnehmen. Es braucht nur etwas Geduld und Übung und je mehr du danach suchst, desto mehr wirst du finden. Die abstrakte Fotografie wird dich schnell in seinen Bann ziehen, du musst nur damit anfangen.

Abstrakte Linien
Das Spiel mit der Perspektive

Die Perspektive auf ein Objekt zu ändern ist ein beliebtes Mittel bei der abstrakten Fotografie. Gehe in die Hocke und fotografiere z.B. den Zebrastreifen aus dieser Höhe mit einer schräg gehaltenen Kamera. Oder stellte dich ganz nah vor ein Gebäude und schaue mit deiner Kamera nach oben, auch hier bringt der Perspektivwechsel interessante Motive zum Vorschein.

Abstrakte Perspektive
Abstrakte Fotografie durch Bewegung

Es ist ganz einfach, du verlängerst etwas deine Belichtungszeit in der Kamera und lässt das Motiv bewegen, z.B. ein Mensch der geht oder ein Auto das fährt. Wenn es ein festes Objekt ist, musst du die Kamera bewegen um die sogenannte Bewegungsunschärfe zu erhalten.

Merke: Zum Zeitpunkt der Aufnahme findet eine Bewegung statt die schneller ist als die Belichtungszeit.

Abstrakt durch Bewegung
Unschärfe bringt Abstraktion zum Vorschein

Der Betrachter wird irritiert indem du gezielt Unschärfe im Bild einsetzt. Das Motiv wird somit abstrahiert und dem Betrachter wird nicht wie er es gewohnt ist das Hauptmotiv scharf und klar erkennbar gezeigt.

Wähle hierfür den manuellen Fokus und fokussiere einen ungewöhnlichen Punkt im Bild oder verzichte ganz auf einen Fokuspunkt und zeige dem Betrachter ein vollkommen unscharfes Bild bei dem er das Motiv nur noch erahnen kann.

Abstrakt durch Unschärfe
Unser Fazit:

Du wirst sehr schnell feststellen, dass die abstrakte Fotografie deinen fotografischen Blick schult, du wirst experimentierfreudiger mit ganz alltäglichen Motiven und es werden ganz schnell aufregende Objekte vor deinem fotografischen Auge auftauchen.

Abstrakt

Viel Spaß dabei wünscht Fotokunst Limitiert

Blog - Surreale Kunst

fotokunst limitiert sandra sachsenhauser
Spiegelungen und Reflexe in der Architekturfotografie

Die Faszination der Architekturfotografie: Spiegelungen und Reflexe Die Welt der Architekturfotografie ist ein faszinierendes Terrain, das die Schönheit der gebauten Umgebung einfängt und in visuelle Kunstwerke verwandelt. Als Fotokünstlerin, habe ich mich auf abstrakte Architektur und Fine-Art-Fotografie spezialisiert. In diesem Blog werfe ich einen genaueren Blick auf die Herangehensweise an die Architekturfotografie und insbesondere auf […]

Mein Interview mit Camerapixo Press

Viel Spass beim lesen meines Interview’s mit Camerapixo Press! Stay Inspired! Drücke den Link auf dem Bild um das Orginal 40 Seiten Interview zu lesen. Lens and Life Interview mit Sandra Sachsenhauser Die Welt der Fotografie ist ein Universum der Kreativität, der visuellen Poesie und der unendlichen Möglichkeiten. In diesem Kontext möchte ich Ihnen die […]

Influx Gallery Perpetual Exhibition

Influx Art Gallery, Notting Hill London Meine Art Work ‘The Fog’ ist seit dem 1. Januar 2024 bei der ‘Perpetual’ Exhibition der Influx Art Gallery, Notting Hill London zu sehen. Das schreibt die Influx Gallery über mich: The Fog Mein Ausstellungsstück ist das in Dubai entstandene Kunstwerk ‘The Fog’ mit dem Blick über die Skyline […]

Artwork Series Drei

Abstract Lines In meinen ‘Artwork Series’ stelle ich in verschiedenen Galerien und Einzelbildern meine Arbeiten vor. Vielleicht sind dir einige der Kunstwerke von meiner Facebook Seite, oder 1x.com bereits bekannt. DYNAMIC ANGLES Ein Juwel von Dubai’s Skyscrapern und moderner Architektur ist der 2009 eröffnete 360 Meter hohe Almas Tower im Jumeirah Lake Towers Stadtteil. Die […]

Limititierte Kunstdrucke mit Zertifikat